Slow Milling

Was unsere Mehle einzigartig macht lässt sich mit einem Begriff zusammenfassen

SLOW MILLING
Qualität braucht Zeit

Wir sind überzeugt, dass neben dem erlesenen Rohprodukt die Zeit ein entscheidender Faktor für unsere gleichbleibend hohe Mehlqualität ist.

Sorgfältig gereinigt, taxiert nach Sorten und Eigenschaften lassen wir dem gedroschenen Getreide Zeit in unseren Silos zur Ruhe zu kommen. Nach dem Netzen lassen wir dem Getreide in Holzsilos Zeit, die gewünschte Schalenfeuchtigkeit zu erreichen.

Die Vermahlung und das Sichtern (Sieben) folgt in kleinen Schritten über 35 Passagen sanft und schonend. So sind auch in unseren hellen Mehlen die wertvollen, hellen Randschichten mit den Vitaminen, Mineralstoffen und Fetten enthalten.

Die Mehle lagern mindestens zwei Wochen bevor sie zum Verkauf freigegeben werden. Erst nach dieser natürlichen Mehlalterung hat das Mehl die gewünschten Backeigenschaften erreicht.